M E I S T E R U N G der A L L M A C H T
 
SERVICE-PACKS (5-7)
 
 
 
 
Die Aneignung von Wissen ist - wenn es nicht tätig zum Ausdruck und zur Wirkung kommt -,
wie das Horten wertvoller Metalle eine zwecklose und unsinnige Sache.
Wissen muss wie Reichtum einer Verwendung zugeführt werden.
Das Gesetz der Anwendung ist ein universelles Gesetz und wer es verletzt,
gerät in Konflikt mit den Naturgesetzen zu seinem eigenen Schaden.“
-Ägyptische Weisheit-
 
 
Das Molkenkur Hotel www.molkenkur.de/hotel/
ist eine professionelle Event-Location in Toplage mit Panoramablick über Heidelberg.
 
   
 
Das Molkenkur Hotel kann über die Bergbahn erreicht werden
und liegt nur 5 Fahrminuten vom der Altstadt entfernt.
 
 
Das 4-Sterne-Hotel genießt eine spektakuläre Lage mit Blick auf das Heidelberger Schloss.
 
   
 
Freuen Sie sich auf eine Panorama-Terrasse und kostenfreie Parkplätze am Hotel.
 
   
 
 
SEMINAR-THEMEN
 
 
1.
ABSOLUTE versus RELATIVE ALLMACHT
 
 
PURNAMADAH PURNAMIDAM
 
Sowohl die absolute Fülle als auch die absolute Leere sind feste Bestandteile der Allmacht.
Die absolute Fülle entspricht der positiven und die absolute Leere der negativen Allmacht.
Damit die absolute Fülle in die absolute Leere einfließen kann, bedarf sie der negativen Allmacht. "
-Seminarunterlagen, Meisterung der Allmacht-
*
Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“
-Mephisto-
*
„Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab.
Die Sith und die Jedi, Anakin, gleichen sich in fast sämtlichen Belangen...“
-Palpatine-
*
Einstein lehrte, dass Materie und Energie ineinander umgewandelt werden können.
E = mc²: Materie ist nichts anderes als verdichtete Energie.
Der nächste Schritt besteht darin, zu entdecken, dass unterschiedliche Grade des Bewusstseins
nichts anderes sind als unterschiedliche Aggregatzustände von Energie.
Wenn Materie verdichtete Energie ist, dann ist Materie genauso eine Form von Bewusstsein
wie Geist und Körper eine Manifestation von Energie sind.“
-Seminarunterlagen, Meisterschaft der Allmacht-
*
"Ein Mensch mag Ohren, Augen,
alle Teile seines Körpers und alle Fähigkeiten besitzen,
doch solange er keinen Zugriff auf die universelle Energie der Allmacht hat, hat er kein Bewusstsein."
-Upanishaden-
 
"Wie allmächtig bin ich im Absoluten und wie allmächtig bin ich im Relativen Raum-Zeit-Kontinuum,
um die Herausforderungen der relativen Evolution in diesem Universum zu meistern?“
 
 
"Alles Wissen hat nur dann einen Wert, wenn es uns tatkräftiger macht.
Wenn Allwissenheit ohne Allmacht denkbar wäre, so müsste dies die furchtbarste Qual der Hölle sein.“
- Josef Baron von Eötvös-
 
2.
Die NEGATIVE ALLMACHT
 
 
"Diese Wesen haben nur ein Ziel und verfolgen es mit unbarmherziger Konsequenz.
Es gibt keine noch so niedrige oder abscheuliche Tat,
vor der sie zurückschrecken würden. Sie wollen all das zerstören, was uns wichtig und heilig ist,
alles für das wir Jahrtausende gekämpft haben, um es zu erreichen.“
-Inquisitor Agmar über die Tyraniden-
*
"Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht;
Ist wert, dass es zugrunde geht; Drum besser wärs wenn nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, Mein eigentliches Element.”
-Mephistopheles-
 
3.
MANIPULATION (Ladung) der NATURGESETZE
 
Agrar- und Lebensmitteltechnik, Funktechnologie, Internet, Astronomie, Brückenbau, Chemie, Drucktechnik, Energietechnik, Erdöl und Erdgas, Foto + Film, Glastechnik, Informatik, Kraftmaschinen,
Werkzeugmaschinen, Luftfahrt, Maschinenelemente,Metalle, Optik, Mikroelektronik, Musikinstrumente,
Nano- und Bio-, und Gentechnologie, Papiertechnik,Pharmazie, Atomphysik, Raumfahrt,
Robotik, Schifffahrt, Schweißtechnik und Werkstoffprüfung,
Starkstromtechnik, Telekommunikation, Textiltechnik, Tunnelbau, Wasserbau, etc.
 
 
"Die Menschheit leidet weltweit unter dem Absolutismus der Ökonomie,
unter dem Fundamentalismus des Islams und des Vatikans.
Die Ziele des Kapitalismus, immer mehr produzieren, konsumieren, Kapital akkumulieren,
können nur durch fortschreitende Ausbeutung der Menschen und der Natur erreicht werden.“
-Heiner Geißler
*
"Jeder Übergriff auf den Körper eines lebenden Wesens, der Schmerz, Krankheit, Missbrauch
und Fremdbesetzung verursacht, steht im Widerspruch zu universellen Gesetzen des Lebens.“
-Meisterung der universellen Gesetze, Seminarunterlagen
 
4.
ENTLADUNG karmisch GELADENER NATURGESETZE
des SONNENSYSTEMS und der MILCHSTRASSE
(Evolutionsstufen und Parallel-Realitäten 1-5)
 
 
"Die Energieladung eines jeden Feldes, Elementarteilchens, Stoffes, Zellenverbundes,
egal ob elektrisch, magnetisch, energetisch,
biochemisch, genetisch, gravitativ, seelisch, mental und emotional
kann positiv oder negativ geladen sein und ist
nach der Heisenbergschen Unschärferelation relativen Schwankungen unterworfen.
Die universellen Gesetze haben erst dann Zugriff
auf die ein Teilchen oder Feld wenn die Energieladung neutral ist. “
 
5.
ENTLADUNG karmisch GELADENER NATURGESETZE
des INTERSTELLAREN RAUM-ZEIT-KONTINUUMS
(Evolutionsstufen und Parallel-Realitäten 6-10)
 
 
"Wesen, die vor Jahrtausenden `aus den Tiefen des Kosmos´ zur Erde gekommen sind,
versklaven die Menschen, indem sie ihr Bewusstsein rauben.
Sie `ernähren´ sich vom `Glanz der Bewusstheit´, der Menschen umgibt und der sich
an der Außenseite des menschlichen Kokons (Energiefeldes) befindet.
Dieser `Glanz der Bewusstheit´ umhüllte ursprünglich –
als Menschen noch aurische Felder besaßen -, den Körper von Kopf bis Fuß.
Bei Kindern ist dieser Kokon noch in Ansätzen vorhanden; wird jedoch ab einem gewissen Alters angegriffen.
Diese Wesen aus dem Kosmos nähren sich von der Essenz der Bewusstheit,
bis Menschen ihrer feinstofflichen Wahrnehmungsmöglichkeiten beraubt sind.
Der Rest Bewusstheit, der übrig bleibt, reicht Menschen nur noch zur intellektuellen Selbstreflektion,
zur Beschäftigung mit dem eigenen (sozialen) Ich.“
-Don Juan Matus (Carlos Castaneda) -
 
6.
ENTLADUNG karmisch GELADENER NATURGESETZE aller MULTI-UNIVERSEN
(Evolutions-Universen und Parallel-Universen)
(Vereinheitlichter Oberster Gerichtshof der universellen Gesetze aller n-x-Multiuniversen)
PARAM-ATMAN-MANU-VISHVA-DHARMA
 
 
Der Begriff Parallelwelt oder Paralleluniversum bezeichnet eine hypothetische Welt oder ein Universum, das außerhalb des bekannten Universums existiert. Die Gesamtheit aller Parallelwelten wird als Multiversum bezeichnet. Die Hypothese der Existenz von Parallelwelten (Mehrweltentheorie) wird in der Philosophie seit der Antike erörtert. Die seit den 1980er Jahren dominierende Theorie der modernen Kosmologie besagt, dass es Paralleluniversen gibt: Aus dem primordialen Vakuum entspringt unentwegt eine Vielzahl von Universen, jedes mit seinem eigenen Urknall. Unser All ist demnach nur eine von vielen Blasen innerhalb eines umfassenden Multiversums.
 
"Man könnte ein Multiversum annehmen,
eine Art kosmischen Schaum, in dem jede Blase ein Universum ist –
mit einer jeweils anderen Variante der Naturkonstanten.
Die große Mehrheit dieser Universen wäre nicht lebensfreundlich,
aber wir existierten dann eben in einer der wenigen Blasen, die Leben ermöglichen.
Sonst wären wir nicht hier. Es gibt eine interessante darwinistische Variante,
die auf den amerikanischen Physiker Lee Smolin zurückgeht.
Er nimmt an, dass das Universum „Baby-Universen“ gebiert.
Jedes Universum hat eine Mutter und eine Großmutter und so weiter.
Und jedes Mal, wenn ein neues Universum in einem schwarzen Loch geboren wird, ändern sich die Naturkonstanten leicht.
Smolin sieht einen evolutionären Trend, nach dem die Universen besser und besser werden.,
immer wahrscheinlicher, was die Evolution des Lebens angeht.“
-Richard Dawkins-
 
7.
GRAVITATIONS – FELD karma
 
 
Am 20. März 1916 veröffentlichte Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie in der Fachzeitschrift “Annalen der Physik”. Diese Theorie begründet ein völlig neues Verständnis von der Gravitation. Das Fallen eines Apfels auf den Erdboden wird nunmehr nicht einfach nur mit einer starken Anziehungskraft der Erde begründet. Vielmehr besagt die Theorie, dass die Anwesenheit der Erde den sie umgebenden Raum nach „innen“ krümmt, sodass dem Apfel gar nichts anderes übrig bleibt als in diese einfallende “Raum-Oberfläche” reinzufallen. So versteht man heute auch die Bewegungen der Planeten um die Sonne. Die Masse der Sonne beugt das Raum-Zeit-Kontinuum um sich herum derart stark, dass die Planeten gewissermaßen in den gebeugten Raum hineinfallen. Gleichzeitig bewirkt die Gravitationskraft eine gegenseitige Anziehung von Massen. So werden durch sie die Planeten auf ihren Bahnen und kleinere Massen (Gegenstände, Menschen, usw.) auf dem Erdboden gehalten. Obwohl wir die Gravitationskraft als die stärkste wahrnehmen, ist sie mit Abstand die schwächste der 4 Grundkräfte. Der Grund ist, dass die Erde eine relativ große Masse hat. Um zu verdeutlichen, wie schwach die Gravitation wirklich ist, stelle man sich einen kleinen Elektromagneten vor. Bewegt man diesen in einem bestimmten Abstand über einen lose am Boden liegenden, magnetischen Gegenstand, wird dieser einen Satz nach oben machen und am Magneten haften bleiben. Diese kleine Menge an elektromagnetischer Wechselwirkung reicht also schon aus, um die Gravitationskraft der kompletten Erde zu überwinden
 
8.
DUNKLE ENERGIE FELDkarma
 
 
Als heute akzeptierte Theorie zur großräumigen Expansion des Kosmos gilt die Allgemeine Relativitätstheorie. In der Diskussion um das Verhältnis zwischen Expansion oder Kontraktion des Universums bewirkt die Materie/Masse durch ihre Gravitationswirkung eine Verlangsamung der Expansion; wohingegen eine andere kosmologische Konstante, die man als dunkle Energie bezeichnet, für die beobachtete beschleunigte Expansion des Universums als Erklärung herangezogen wird. Die physikalische Interpretation der Dunklen Energie ist weitgehend ungeklärt und ihre Existenz ist experimentell nicht nachgewiesen. Die gängigsten Modelle bringen sie mit Vakuumfluktuationen in Verbindung. Die physikalischen Eigenschaften der Dunklen Energie lassen sich durch großräumige Kartierung der Strukturen im Universum, beispielsweise die Verteilung von Galaxien und Galaxienhaufen, untersuchen. In den anerkannten Modellen besteht das Universum zum gegenwärtigen Zeitpunkt, ca. 13,8 Milliarden Jahre nach dem Urknall, zu 68,3 % aus Dunkler Energie, 26,8 % aus Dunkler Materie und zu 4,9 % aus der sichtbaren, baryonischen Materie. Die Existenz einer Dunklen Energie könnte auch eine Erklärung für die „Flachheit“ des Universums sein. Es ist bekannt, dass die normale Materie nicht ausreicht, um dem Universum eine flache (das heißt im Wesentlichen euklidische) Geometrie zu geben; sie stellt nur 2–5 % der notwendigen Masse. Aus Beobachtungen der gravitativen Anziehung zwischen den Galaxien ergibt sich aber, dass Dunkle Materie maximal 30 % der erforderlichen Materie sein kann. Dunkle Energie (aufgrund der einsteinschen Formel E = mc2 hat sie ein Masseäquivalent) würde die fehlende Masse liefern. -Wikipedia-
 
9.
ELEKTROMAGNETISCHES - FELD – karma
 
 
Die elektromagnetische Wechselwirkung ist eine der vier Grundkräfte der Physik. Wie die Gravitation ist sie im Alltag leicht erfahrbar, daher ist sie seit langem eingehend erforscht und seit über 100 Jahren gut verstanden. Die elektromagnetische Wechselwirkung ist verantwortlich für die meisten alltäglichen Phänomene wie Licht, Elektrizität und Magnetismus. Sie bestimmt zusammen mit der Austauschwechselwirkung den Aufbau und die Eigenschaften von Atomen, Molekülen und Festkörpern. Obwohl die Physik  das elektrische Feld (Elektromagnetismus) als ein allgegenwärtiges Phänomen beschreibt, das für die Übertragung von elektrischer Energie (Strom), die Ausbreitung von Licht- und Funkwellen, die Anziehung von Magneten und die chemische Reaktion von Substanzen verantwortlich zeichnet, wurde die physikalische Wechselwirkung, die zwischen Ladungen und Feldern besteht – also das zusammenhängende Wirken von Energie-Zentren (chakra) des menschlichen Körpers Energie und Körper-Energie-Feldern noch nie erforscht. Elektrische oder energetische Felder werden entweder durch elektrische bzw. energetisch Ladungen oder durch zeitliche Änderungen magnetischer Felder hervorgerufen In diesem Sinne bauen die sieben Chakra – je nach positiver, negativer oder neutraler Ladung - ein bioenergetisches Körper-Energiefeld um den physischen Körper kokonartig auf.
 
NEUTRALISIERUNG von ELEKTROSMOG: Praktische Werkzeuge und Verfahrensweisen zum Schutz der eigenen Körperintelligenz vor Handy-Strahlung, wireless LAN/UMTS, SMS, Mobil- und Rundfunksender, Schnurlostelefone, Computer, Headsets, integrierter Freisprecheinrichtung, Elektroherde, Mikrowelle, Internet, Fernsehen, Chemo-Trails, Handymasten, Radaranlagen und Atomkraftwerken im militärischen und zivilen Bereich. Schon 1932 war bekannt, dass elektromagnetische Strahlung (Mikrowellen- und  Funkstrahlung) gesundheitsschädlich ist und zu depressiver Stimmung,  Kopfschmerzen und nervösen Erschöpfungszuständen führt. Seit den frühen 60er Jahren ist dies durch eindeutige Studien belegt worden. Trotzdem wurde diese  Technik in den 90er Jahren durch die Mobilfunknetze flächendeckend eingeführt.»  (Deutsche Medizinische Wochenschrift vom 5.10.1932) 
 
Lebende Körper-Zellen «reden» miteinander durch elektrische und chemische Prozesse. Mikrowellen greifen dabei jedoch als Störsender permanent in diese natürliche Kommunikation ein, wodurch biologische Fehlreaktionen ausgelöst werden. Rote Blutkörperchen z.B. transportieren während Telefonaten mit Handys weniger Sauerstoff. Die Folge davon sind Kopfschmerzen. Da Mikrowellen-Strahlung nahezu alle festen Körper durchdringt, entsteht eine Zwangsbestrahlung, der sich niemand entziehen kann.» (Zeitschrift «PM», 29.10.2008 - Wilfried Kühling, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des BUND)
 
«Schäden durch Mobilfunk wie Hirntumore, Blutveränderungen, Krebs, genetische Störungen und andere Probleme sind bewiesen. In Forschungsversuchen wurde menschliches Blut in Reagenzgläser gefüllt und mit Mikrowellen, die der Handy-strahlung ähnlich sind, bestrahlt. Es zeigte sich, dass sich unter dem Einfluss von Strahlenfeldern die Zellkerne spalten.» (Dr. George Carlo, Medizin-Physiker, USA)
 
«Das erste Mobilfunknetz in Deutschland, eingeführt 1992, hatte 800 Sendestationen,  in der Zwischenzeit haben wir 120’000 davon. Das ist ein Zuwachs von 15’000% !! Und immer noch werden Masten gebaut. Schon heute gibt es in Deutschland etwa 6%  strahlensensible Menschen – Tendenz stark steigend. Wenn der Trend so weitergeht,  sind Studien zufolge im Jahr 2018 schon 50% der Bevölkerung Strahlenallergiker,  belastet mit extremen Einbussen im täglichen Leben.»  (Ulrich Weiner, Funktechniker, AZK 23.02.2008 in Chur (CH)
 
«Handystrahlung gehört zur Gruppe der Mikrowellenstrahlung. Ähnlich wie beim  Mikrowellenherd ist die Wechselwirkung dieser Strahlung besonders stark ausgeprägt bei Wasser und Eiweissstoffen – also genau bei den Stoffen, aus denen unser eigener  Körper besteht. Das bedeutet, Handystrahlung hat einen überdurchschnittlich starken  Einfluss auf unseren Körper!
«Die grundsätzliche Belastung im Körper durch Handystrahlen erhöht sich um ein  Vielfaches, weil die Strahlen in kurzen Takten «gepulst» werden, um auf derselben  Frequenz viele Gespräche gleichzeitig übertragen zu können. Die Wirkung ist etwa so,  wie wenn man sich ständig in blitzendem «Disco-Licht» aufhalten müsste. Die Folge: Veränderung der Hirnströme und des zentralen Nervensystems.»  (Prof. Dr. Ross Adey, Loma-Universität, California)
 
«Weitere Einflüsse des Mobilfunks: Strahlung durch Mobilfunk kann den  Hormonhaushalt durcheinander bringen. So wird zum Beispiel das Schlafhormon «Melantonin» gestört, aber auch Stresshormone werden vermehrt ausgeschüttet. Die  Folgen sind Schlafstörungen bis hin zu Depressionen, Unruhe und Panik-Gefühle.  (Dr. med. Hans-Christoph Scheiner, AZK 23.02.2008 in Chur (CH)  Bioinitiative Report vom 31.08.2007  TV-Sendung «Mobilfunk und Gesundheit», Report Mainz, SWR)
 
10.
SCHWACHE WECHSELWIRKUNG – FELD – karma
 
 
Die schwache Kernkraft oder schwache Wechselwirkung ist nicht nur eine anziehende oder abstoßende Kraft, sie wandelt Teilchen ineinander um und ist verantwortlich für ihren Zerfall. Die schwache Wechselwirkung ist für Kernzerfälle wie Beta-Zerfall, Beta-Plus-Zerfall und K-Einfang verantwortlich und bewirkt den Zerfall freier Neutronen. Auch Mesonen zerfallen über die schwache Kernkraft, wenn sie nicht aus einem Quark und seinem Antiquark bestehen. Da die schwache Kernkraft größten Teils mit Teilchenumwandlungen in Verbindung steht, wird in der Fachsprache praktisch immer der Begriff schwache Wechselwirkung verwendet. Der sicherlich wichtigste Vorgang, bei dem die schwache Wechselwirkung beteiligt ist, ist die Verschmelzung von Wasserstoffatomen zu Helium (der sog. Fusion) im Inneren der Sonne. Dieser Prozess ist die Energiequelle aller Sterne. Ohne die schwache Wechselwirkung würde die Sonne nicht leuchten.
 
"Das einzige Beständige ist der Wandel“
-Gautama Buddha-
 
11.
STARKE WECHSELWIRKUNG - FELD – karma
 
 
Die starke Wechselwirkung sorgt unter anderem für den Zusammenhalt der Atomkerne und ist verantwortlich für das Entstehen der Elementartteilchen. Sie ist die stärkste der vier grundlegenden Wechselwirkungen, sie hat jedoch nur eine Reichweite, die in der Größenordnung des Kerndurchmessers liegt. Sie wirkt vor allem zwischen den Quarks, aus denen beispielsweise Protonen und Neutronen aufgebaut sind. Quarks kommen nie einzeln vor. Das liegt daran, dass aus der Energie, die man aufwenden müsste, um etwa ein Proton in seine Bestandteile zu zerlegen, neue Quark-Antiquark Paare erzeugt werden. Diese verbinden sich dann sofort wieder mit den ursprünglichen Quarks zu neuen Systemen, was eine Trennung im Endeffekt unmöglich macht. Dieser Effekt beruht auf den Eigenschaften der starken Wechselwirkung.
 
"Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält."
- Faust I, Vers 382 f., Johann Wolfgang von Goethe-
 
12.
EXTRA - UNIVERSELLES karma
 
 
Karma, das von der jiva aus anderen Parallel-Universen mitgebracht wurde und demzufolge abweichenden Naturkonstanten unterliegt, ist für die Entstehung sogenannter multi-dimensionaler Schnittstellen verantwortlich. Die virtuelle Eigen-Strangeness des Parallel-Universums benötigt in unserem Universum eine bestimmte Zeit, um sich der Schwingungssignatur dieses Universums anzupassen.
 
"Zur vollkommenen Blüte seiner selbst kann man nur gelangen,
wenn man auf dem richtigen Boden wurzelt.
Diesen jedoch zu erkennen, versperrt man sich,
um in der umso vieles einfacheren Entfremdung zu verweilen.“
-Max Olrik Langer-
 
13.
PRARABDHA - SAMCHITA - und AGAMI karma
 
"Gott, schenke mir den Gleichmut, die Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann,
den Mut, die Dinge in Angriff zu nehmen, die ich ändern kann
und die Weisheit, den Unterschied erkennen zu können.“
-Talmud-
 
Das prarabdha-karma determiniert alle Einflüsse eines menschlichen Leben, die sich weder beeinflussen noch verändern lassen (Geburtsort, Genetische Disposition, Eltern, Körperform). In mancher Hinsicht gleicht das prarabdha-karma den sogenannten unveränderlichen Natur-Konstanten eines Universums. So meinen nicht wenige Physiker, dass schon die kleinste Änderung eines einzigen physikalischen Gesetzes die normale Entwicklung des Universums derart empfindlich stören würde, dass es Leben, wie wir es auf unserem Planeten kennen, gar nicht geben würde. Wäre zum Beispiel die starke Kraft, welche die Atomkerne zusammenhält, nur ein wenig stärker oder schwächer, so hätten die Sterne nur wenig Kohlenstoff und andere Elemente gebildet, die offenbar nötig sind, damit Planeten entstehen – von Leben ganz zu schweigen. Wäre das Proton nur 0,2 Prozent schwerer, so zerfiele der gesamte uranfängliche Wasserstoff fast sofort zu Neutronen, und nie wären Atome entstanden. Anscheinend sind die physikalischen Gesetze - insbesondere die darin enthaltenen Naturkonstanten für die Stärke der fundamentalen Kräfte – fein darauf abgestimmt, unsere Existenz zu ermöglichen.
 
 
"Wenn man nur eine einzige Stecknadel aus dem Universum entfernen würde,
würde das ganze Universum kollabieren.“
-Paramahansa Yogananda-
 
Als samchita-karma wird sowohl jene Ansammlung von karma bezeichnet, die sich gemäß dem Gesetz der zunehmenden Entropie (2 Hauptsatz der Thermodynamik) im Laufe der Evolution in Raum und Zeit in den verschiedenen Bereichen des manu dharma eines Lebewesens (Selbst, Seele, Körperintelligenz, Körper, Lebensenergie, Lebenszeit, Lebensort, Lebensgemeinschaft) ansammelt als auch jenes karma, welches unsere Seele in unzähligen Inkarnationen angesammelt hat. In diesem Sinne ist das samchita-karma für die unterschiedliche Persönlichkeit und Entwicklung von eineiigen Zwillingen verantwortlich, die fast ein identisches prarabdha-karma haben.
 
 
"Wenn Sie ihre vorherigen Leben kennen lernen wollen,
untersuchen Sie Ihre gegenwärtigen Lebensumstände.
Wenn Sie wissen wollen, was die Zukunft für Sie bereithält,
untersuchen Sie Ihre gegenwärtigen Entscheidungen und Handlungen."
-Padmasambhava-
 
Unter agami-karma versteht man alle Formen der karmischen Aufladung oder Übertragung, die jeden Moment durch alle Formen subtiler oder grober Handlungs-Aktivitäten entsteht. Darunter fallen die Interaktionen der 5 Elemente (panchamabhutas), die Stoffwechselvorgänge, die 5 koshas (Körper, Geist, Mental, Emotion, Energie), die 5 Sinnes-Erfahrungen (gyan-indrias), (Berührung-Haut, Klang-Gehör, Sicht-Augen, Geruch-Nase, Geschmack-Zunge) und die 5 Handlungsorgane (karm-indriyas) Ausscheiden, Zeugen, Zupacken, Bewegung, Sprechen. Agami-karma definiert den gesamten karmischen Output an positivem (Kohärenz) und negativem (Entropie) karma, den die unterschiedlichen Bereiche des manu dharma (Seele, Körperintelligenz, Körper, Lebensenergie, Lebenszeit, Lebensort, Lebensgemeinschaft) in jeder Sekunde erzeugt und in seine Umwelt abstrahlt oder den er als Input eines externen agami- und samchita-karma-Einflusses eines anderen manu dharma erleidet.
 
 
"Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag,
an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.”
-Dante-
 
Eine Ladung kann entweder negativ, neutral oder positiv sein. Wenn der manu-dharma karmisch (+/-) geladen ist, strahlt er über ein negatives oder positives Energiefeld positiv oder negative karmische Ladung in Form unterschiedlicher Frequenzen und Schwingungen aus. Das bio-energetische Feld ist ein physikalisches Feld des feinstofflichen Energie-Körpers, das Nah und Fernwirkungen auf andere Energie-Körper (Radiästhesie) zeitigt. Im Zustand des para-manu-dharma strahlt ein System Neutralität aus (ahimsa-shakti)
 
"Wessen para manu dharma vollständig im Zustand der Neutralität (yoga-ahimsa-shakti) etabliert ist
in dessen Gegenwart lösen sich lebens-(feindliche) Tendenzen auf.“
-Yoga-Sutra 35, Maharshi Patanjali-
 
14.
PRAGYA APARADH karma
 
 
"Pragya aparadh bedeutet, den sterblichen (Körper, Sinneserfahrungen)
als unsterblich und das unsterbliche (Selbst-Seele) als sterblich
sowie das Unrechtmäßige (adharma) als nützlich und das Rechtmäßige (dharma) als schädlich anzusehen.“
-Charaka-
*
"Der pragya paradh manifestiert sich auf seelischer (Lebensangst),
emotionaler (Unzufriedenheit, Frustration), geistiger (Schizophrenie)
oder zellulären (Krebs) Ebene, wenn die individuelle Intelligenz zu der falschen Schlussfolgerung gekommen ist,
dass man eine eigenständige Existenz führt, die völlig isoliert von der Ganzheit des Lebens oder des Körpers stattfindet.“
-Deepak Chopra-
*
"Wenn der forschende Mensch nicht aus einer universellen Quelle Wissen bekommt,
verliert er sich in einer endlosen Forschung,
denn selbst wenn er einmal ein Prinzip der Wahrheit streift,
erkennt er sie nicht und spekuliert einfach weiter – ziellos, endlos, sinnlos!“
-Srimad Bhagavadtam-
 
15.
ADHARMA - karma
 
 
"In dem Maße, wie jemand sein Selbst (dharma) nicht kennt,
wird seine Seele, sein Geist und sein Körper von adharmischen Einflüssen in Besitz genommen.“
-Seminarunterlagen, Selbst-Achtung, Selbst-Respekt, Selbst-Akzeptanz-
*
"Jede Form des Missbrauchs, die man im äußeren erleiden muss, bezieht sich immer auch auf den Missbrauch,
mit dem man sein eigenes Selbst traktiert und verleugnet.
Jede Form von adharmischen Verhalten im äußeren offenbart,
auf welche Weise man noch sein Authentisches Selbst unterdrückt.“
-Seminarunterlagen, Meisterung des Authentischen Selbst -
 
Haarp, Chemtrails, Gentechnologie, Atomkraftwerke, Elektrosmog, Rodung der Urwälder, Vernichtung der Flora und Fauna und die daraus resultierende Kontaminationen der fünf Elemente haben das biologische Gleichgewicht innerhalb der Geosphäre der Erde auf dramatische Weise gestört.
 
16.
AVIDYA – karma
 
 
"Unwissenheit (Avidya) ist die Identifikation mit dem Körper,
den Inhalten des Geistes und den Erfahrungen der Sinnesorgane auf Kosten des paramatman.“
-Adi Shankara-
*
Was hier gefunden werden kann – gibt es überall.
Was hier nicht gefunden werden kann – gibt er nirgendwo.”
-Veda Vyasa-
*
In unseren Tagen wollen die Menschen sich nur mit Wissen und Schlussfolgerungen vollstopfen
und suchen überall nach Buchwissen.
Sie wissen nicht, dass so viel Wissen und Schlussfolgerungen
genau den entgegengesetzten Erfolg haben und nur Hindernisse aufrichten.
Wenn du nur Wissensmengen anhäufst, gleichst du einem Kind,
das durch zu viel Essen von Süßigkeiten Verdauungsstörungen bekommt.“
-Huang-Po-
 
17.
ANTARAYA karma
 
  
 
"Es gibt keine Unwissenheit außerhalb des Geistes.
Der Geist kreiert seine eigene Unwissenheit durch die Inhalte (antaryas), mit denen er sich belastet.
Man muss verstehen, wie der eigene Geist arbeitet, wie er ständig danach strebt,
von einer Erfahrung nach der anderen in Besitz genommen zu werden.
Selbst wenn der Geist sich einmal von der Beschäftigung mit materiellen Besitztümern befreit haben sollte,
entwickelt er eine Sucht nach spirituellen Besitztümern (spirituellen Wissen)
Spiritualität bedeutet nicht, dem Bedürfnis des Geistes,
sich durch ein Konzept, ein Ritual oder ein Mantra beschäftigt zu halten, sondern sich dieses Bedürfnisses,
durch irgendeinen materiellen Besitz oder durch ein spirituelles Konzept
in Besitz genommen werden zu wollen, bewusst zu werden.“
-Shankara-
 
18.
LESHA VIDYA SMRITI karma
Die Bindung an das Körpergedächtnis
 
 
Lesha vidya ist der Restbestand der Erinnerung an die eigene Identität,
die im Westen als Sucht/Abhängigkeit
und im Osten als Bindung/Anhänglichkeit definiert wird.“
-Seminarunterlagen, Befreiung von Identifizierung-
 
19.
SANSKARA karma
 
 
"Zuerst muss man den eigenen Geist von allen Eindrücken
und Affinitäts- und Resonanzmuster (sanskaras) sowie Selbsthass befreien und geistige Freiheit erlangt haben,
bevor man Anstrengungen unternehmen sollte, die Welt befreien zu wollen.“
-Shri Nirsagadatta Maharaj-
*
Man sieht nur, was man weiß.“
-Ludwig Curtius-
*
Die Wahrnehmung ist abhängig vom Betrachtenden, das heißt, die Wahrnehmungsfähigkeit hängt davon ab,
welche inneren Bilder, Vorstellungen, Gedanken und Gefühle der Betrachtende in sich kultiviert hat.“
 
20.
ÜBERLAPPENDE, PARALLELE und SELBSTKONSTRUIERTE WIRKLICHKEITEN
 
 
In einem übertragenen Sinne wird der Begriff Parallelwelt auch in der Psychologie, in den Gesellschaftswissenschaften sowie umgangssprachlich verwendet. Dort ist mit „Parallelwelt“ ein subjektives Universum gemeint, das sich nach außen soweit abschottet, dass sich das individuelle Erleben bestimmter Personen oder Gruppen unabhängig von der „Außenwelt“ abspielt. Die Betroffenen hegen die Überzeugung, dass ihre subjektive Wirklichkeit die einzige und richtige objektive Wirklichkeit ist.
 
Die dissoziative Identitätsstörung (DIS) oder multiple Persönlichkeitsstörung (MPS) ist eine dissoziative Störung,
bei der Wahrnehmung, Erinnerung und das Erleben der Identität betroffen sind.
Sie gilt als die schwerste Form der Dissoziation.
Die Patienten bilden zahlreiche unterschiedliche Persönlichkeiten,
die abwechselnd die Kontrolle über ihr Verhalten übernehmen.
Da man sich an das Handeln der jeweils „anderen“ Personen entweder nicht oder nur schemenhaft erinnern kann,
vermag man auf die tatsächlichen Bedürfnisse des anderen nicht angemessen eingehen.
Folgestörungen sind Depressionen, Angst, psychosomatische Körperbeschwerden,
Selbstverletzung, Essstörungen, Suchterkrankungen und Beziehungsprobleme.“
*
Die immanente Welt ist nicht maya (Illusion), nicht einmal das Ego (die sozialisierte Ich-Persönlichkeit) ist maya.
Maya ist vielmehr ein Bewusstseinszustand, in dem die unmittelbare Wahrnehmung von der Erfahrung
der inneren und äußeren Wirklichkeit abgekoppelt ist.
Maya ist ein Zustand, wo man denkt, fühlt und wahrnimmt,
von der Erfahrung des gegenwärtigen Moments getrennt zu sein.“
-Amit Goswami, Das bewusste Universum-
*
Die Erscheinungen der Welt werden als übereinstimmend wahrgenommen,
wenn sie als Teil des Selbst erfahren werden und illusionär,
wenn sie als getrennt vom Selbst wahrgenommen werden."
-Ramana Maharshi-
*
"Der Andersdenkende ist kein Idiot,
er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert."
-Paul Watzlawick-
*
"Das Seil nimmt nicht in der Realität sondern nur in der eigenen Vorstellung die Form einer Schlange an.“
-Adi Shankara-
*
Was wir als Wirklichkeit erfahren, wird durch den inneren Dialog unseres Geistes bestimmt,
nicht durch das, was tatsächlich geschieht.“
-Deepak Chopra-
*
"Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Gedanken über diese Dinge."
-Epiktet-
*
Die Menschen sind nicht Gefangene des Schicksals, sondern nur ihres Denkens.“
-Franklin D. Rossevelt-
*
An sich ist kein Ding weder gut noch schlecht, erst das Denken (Bewerten) macht es erst dazu.“
-Shakespeare-
*
"Das Problem ist, dass wir nicht damit zufrieden sind, Dinge zu sehen –
wir fügen den Dingen, die wir sehen, noch eine Interpretation hinzu."
-Harley Quin-
*
"Die äußere Welt existiert nur so lange, wie wir sie mit unserem inneren Gespräch aufrechterhalten.
Wann immer wir unseren inneren Dialog einstellen, ist die Welt stets so, wie sie sein sollte.
Wir erneuern sie, wir stecken sie mit Leben an, wir halten sie mit unserem inneren Dialog aufrecht.
Die Welt ist so und so, nur weil wir uns sagen, dass dies so und so ist.
Wenn wir aufhören, uns zu sagen, dass die Welt so und so ist, dann wird die Welt aufhören, so und so zu sein.
Wir sind wahrnehmende Wesen, die Welt, die wir wahrnehmen, ist jedoch eine Illusion (May)a.
Sie ist entstanden durch die Beschreibung, die man uns seit dem Augenblick unserer Geburt an erzählt hat."
-Don Juan Matus-
 
21.
PARALLELE E.T. - NEGASPHÄREN
 
 
 
Eine Negasphäre ist ein Ort, auf den die universellen Gesetze keinen Zugriff haben.
Jede Negasphäre ist sowohl eine Gefahr für die innere Stabilität des Individuums
als auch für die äußere Stabilität des Kosmos. Negasphären sind artfremde Parallelwelten,
die von der negativen Allmacht unrechtmäßig im Territorium eines System aufgebaut werden.
Negasphären schwächen und untergraben die Integrität eines Systems,
weil sie im Widerspruch zu dem interne dharma des individuellen manu dharma stehen.
Negasphären sind künstlich geschaffene Gefilde und werden von der negativen Allmacht,
als Brutstätten für ihre Geschöpfe und als verdeckte Operationsbasen eingesetzt.“
 
22.
MULTI-DIMENSIONALE – SCHNITTSTELLEN – MULTIDIMENSIONALE WAHRNEHMUNG
 
 
 
Das Nicht-Wahrnehmen und nicht verstehen anderer Dimensionen beweist nicht dessen Nicht-Existenz.“
 
Die Wahrnehmung ist abhängig vom Betrachtenden, das heißt, die Wahrnehmungsfähigkeit hängt davon ab, welche inneren Bilder, Vorstellungen, Gedanken und Gefühle der Betrachtende in sich kultiviert hat. Ist eine multidimensionale Wahrnehmungsfähigkeit nicht kultiviert worden, ist es unmöglich diese Bereiche in der Umwelt wahrzunehmen, die von den entsprechenden Wahrnehmungsstrukturen im Gehirn wie auch im Denken und im Empfinden noch nicht aktiviert wurden. In der westlichen Kultur nimmt das Thema Multidimensionalität eine sehr untergeordnete Stellung ein. Deshalb ist das Potential, andere Realitäts-Ebenen wahrzunehmen, bei den meisten Menschen inaktiv oder liegt brach. Die aktivierten Wahrnehmungsstrukturen, sei es im Gehirn (Gedanken), sei es im Herzen (Gefühle), bestimmen maßgeblich, was wir von unserer Umgebung wahrzunehmen vermögen. Die Neurologen haben bei ihren Forschungen deutliche Hinweise gefunden, wie diese Wechselwirkung (innen–außen) die Wahrnehmungsfähigkeit markant beeinflusst. Ist zum Beispiel ein Gehirnareal, welches für ein bestimmtes Gefühl zuständig ist, nicht aktiviert, kann dieses Gefühl im Außen nicht erkannt werden.
 
«Der Betrachter nimmt von der Umwelt nur diejenigen Anteile wahr,
welche mit seinem inneren Gedanken- und Gefühlsgut in Einklang sind.»
 
23.
BARDO-GEFÄNGNISSE der SEELE – bardo karma
 
 
Eine Seele wird sowohl während ihres Aufenthalts im Körper
als auch nach dem Tode des Körpers von der Astralwelt angezogen,
die den vornehmlichen Gedanken und Gefühlen entspricht, mit der die Psyche der „Ich-Persönlichkeit“ besetzt ist.
Menschen mit bösartigen Gedanken und gewalttätigen Fantasien werden von der Astralwelt angezogen,
die der Hölle (bhuvar loka) entspricht.
Je nach Vorstellung, Glaubensüberzeugung und Bewusstseinsreife
sucht die Seele während des Nachtschlafes des Körpers oder nach dem Ableben des Körpers
jene Astralwelten (pitri loka, sadana loka, budhi loka, ananda loka) auf, die der Ladung jener Erfahrungen entspricht,
mit der sie sich hauptsächlich während ihrer Zeit auf der Erde und während des Wachbewusstseins beschäftigt hat.“
-Gautama Buddha-
 
 
Das ruhelose, einsame Wandern durch die Bardo-Welt ist wie ein furchtbarer Alptraum;
und genau wie in einem Traum glauben wir auch hier,
einen physischen Körper zu besitzen und tatsächlich zu existieren.
Doch alle Erfahrungen dieses bardo entstehen ausschließlich
aus unserem Geist –geschaffen von unserem Karma und unseren zurückkehrenden Gewohnheiten.“
-Sogyal Rinpoche, Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben-
 
24.
MULTIDIMENSIONALE WURMLÖCHER
 
   
 
Bereits im Jahre 1935 haben Albert Einstein und Nathan Rosen erkannt, dass die Relativitätstheorie prinzipiell "Brücken", Einstein-Rosen- Brücken genannt, in der Raum-Zeit zulässt, die wir heute als Wurmlöcher bezeichnen. Ein WURMLOCH ist eine tunnelförmige Verbindung zwischen zwei weit entfernt voneinander liegenden Raumpunkten. Es stellt eine Art Abkürzung in der gekrümmten Raum-Zeit dar, indem es die Krümmung einfach umgeht. Nach der Relativitätstheorie kann man Licht zwar nicht überholen, aber mit einem Wurmloch ließe es sich austricksen. Man könnte hypothetische Wurmlöcher konstruieren, die genügend groß wären um einen Menschen oder ein Raumschiff hindurch zu lassen. Dann könnte man beispielsweise auf der Erde ein Wurmloch betreten und wäre nach ein paar Schritten auf der Andromeda- Galaxie. Man müsste nur eine Möglichkeit haben, genügend negative Energie bereit zu stellen.
 
Normalerweise wäre ein Wurmloch aber mikroskopisch klein, es hätte nicht mehr als 10-32 [mm] Durchmesser. Um ein Loch von einem Meter Durchmesser zu öffnen, müsste man es mit einem 10-21 [m] dünnem Feld negativer Energie umgeben. Allerdings benötigte man zu ihrer Gewinnung die Gesamtenergie, die 10 Milliarden Sterne in einem Jahr freisetzen. Wurmloch- Konstrukteure haben es also nicht sehr leicht! Zur Stabilisierung eines großen Wurmlochs, durch das man ein Raumschiff reisen lassen könnte, wäre mehr Energie erforderlich, als im gesamten Universum zur Verfügung steht. Durch ein Wurmloch wären auch Zeitreisen möglich. Bekannt ist bereits, dass bei Reisen mit relativistischen Geschwindigkeiten der Reisende bei seiner Rückkehr deutlich weniger gealtert ist als die Menschen auf der Erde. Aber würde er die Abkürzung durch ein Wurmloch nehmen, könnte er zurückkehren bevor er abfliegt. Das aber widerspricht erheblich der Kausalität - eine Wirkung kann nicht ohne Ursache eintreten. Das andere Problem betrifft den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik, welcher besagt, dass die Entropie eines Systems (seine "Unordnung") nur gleich bleiben oder zunehmen kann. Die negative Energie könnte diesen Satz aber verletzen: Wenn wir zur Öffnung eines Wurmlochs einen stetigen Strahl negativer Energie erzeugen, müsste nach den Quantentheorien ein zweiter Strahl positiver Energie entstehen, den wir anderweitig nutzen könnten. Damit wäre das Perpetuum Mobile geschaffen, welches es aber nach unseren physikalischen Gesetzen (eben der Thermodynamik) nicht geben darf. Solch ein Wurmloch könnte z.B. von einem Schwarzen Loch erzeugt werden, das hierüber mit einem Weißen Loch oder einem anderen Schwarzen Loch korrespondiert, welches irgendwo weit entfernt im Universum beheimatet ist. Es stellt eine tunnelförmige Abkürzung zwischen entfernten Orten im Kosmos dar.
 
Menschen, die in Begriffen der modernen Physik denken, wissen,
dass die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur eine besonders hartnäckige Illusion ist.“
-Albert Einstein-
 
 
Heimdall ist der Wächter der Regenbogenbrücke Bifröst.
Er steuert das Observatorium, von dem aus er die Asen über den Weltenbaum Yggdrasil
in andere Welten und zurück transportieren kann, darunter Jotunheim und die Erde.“
-Thor-Trilogie-
 
Prinzipiell lassen sich Wurmlöcher auch ohne Schwarze Löcher "konstruieren", die genügend groß und auch entsprechend stabil sind. Das Zauberwort hierzu heißt negative Energie bzw. negative Masse, auch bekannt als exotische Materie. Die uns geläufige Materie weist durchweg positive Energie auf und verursacht deshalb eine positive Krümmung der Raum-Zeit. Auch Antimaterie weist positive Energie auf und wirkt gravitativ anziehend. Um ein Wurmloch zu stabilisieren braucht man aber eine Region mit extremer negativer Krümmung, also Materie mit negativer Energie, denn diese entspricht einer abstoßenden Gravitation. Man könnte sie als einen futuristischen Antrieb für Raumschiffe verwenden, in Form des vom Raumschiff Enterprise bekannten Warp- Antriebes (engl. to warp = verzerren, verziehen). Reisen in einer Raum-Zeit- Blase mittels negativer Energie ließe sich nämlich eine Art Blase in der Raum-Zeit konstruieren, an deren Vorderseite die Raum-Zeit kontrahiert wird, wodurch sich der Abstand zum Ziel verringert.
 
 
Hinter der Blase, in welcher sich das Raumschiff befindet, wird die Raum-Zeit wieder gedehnt, wodurch sich der Abstand vom Herkunftsort vergrößert. Die Reisenden im Raumschiff würden keine Bewegung erkennen, sie ruhen relativ zu ihrer Umgebung, während ein außenstehender Beobachter eine beliebig hohe Geschwindigkeit der Blase feststellt. Nach Einstein ist zwar das Überholen eines Lichtstrahls ausgeschlossen, jedoch wäre ein Warp- Antrieb eine zulässige Abkürzung in der Raum-Zeit, ebenso wie ein Wurmloch. Wir sind nicht imstande, Warp- Antriebe oder Wurmlöcher zu entwickeln, doch zeigen die theoretischen Betrachtungen, dass sie prinzipiell möglich sind ohne die Naturgesetze zu verletzen - Relativitätstheorie und Quantenphysik eingeschlossen. Vielleicht konnten sich inzwischen hoch entwickelte Zivilisationen, an deren Existenz eigentlich kaum Zweifel bestehen können, diese Techniken zunutze machen und sie durchqueren bereits munter unseren Kosmos. Auch dem Menschen könnte Ähnliches in unbestimmter Zukunft gelingen. http://abenteuer-universum.de/stersterne/wl.html#er
 
25.
RAUM – ZEIT – PORTALE - karma
 
   
 
Die Helden machen sich auf den Weg, kommen aber zu spät.
Das Portal ist bereits geöffnet,
und die Streitmacht der Chitauri beginnt ihren Angriff auf die Erde.
Während die Superhelden den ersten Ansturm der Invasoren abwehren,
gelangen immer mehr feindliche Streitkräfte durch das Portal auf die Erde.“
-The Avengers-
 
26.
ZEIT - TUNNEL – WARTESCHLEIFEN (Temporale-Gefängnisse)
 
  
 
Man nehme oder konstruiere eine wie auch immer geartete Vorrichtung und nutze sie, um damit jederzeit in unerwünschte Entwicklungen eingreifen und sie korrigieren zu können, sodass am Ende als Ergebnis genau der gewünschte Zeitablauf herauskommt. Eine Reise, die nicht nur durch die Zeit, sondern die passenden Universen führt und missliebige Entwicklungen schon in Ansatz ersticken kann.
*
(Edge of tommorow) An einem Tag X, irgendwann in der nahen Zukunft,
wird die Erde von einer außerirdischen Spezies angegriffen.
Auch wenn keine Armee der Welt die mit äußerster Brutalität einfallenden Aliens aufhalten kann –
versuchen muss man es doch. Major Bill Cage wird ohne Kampferfahrung zu einem Einsatz abkommandiert wird,
der ein Selbstmordkommando ist. Er hat keine Chance und wird innerhalb weniger Minuten getötet,
landet aber unbegreiflicherweise in einer Zeitschleife, die ihn dazu verdammt,
dasselbe grausige Gefecht ständig aufs Neue zu durchleben:
Wieder und immer wieder muss er kämpfen und sterben ...
Doch mit jeder Auseinandersetzung gewinnt Cage an Erfahrung und reagiert
immer versierter auf die Gegner, wobei ihn die Kämpferin Rita Vrataski von den Special Forces tatkräftig unterstützt.
Im Kampf gegen die außerirdischen Invasoren lernen Cage und Rita mit jedem Einsatz dazu ...“
 
 
 
 
peterpeerrohr@yahoo.de
0049-(0)6201-7303752 *** (0)177-694-2765
www.srilalita.de

Nach oben