Interview mit Peter Peer Rohr,

Seelenrechtler  und Karmaforscher

Experte für authentische Kommunikationsprozesse

mit allen Ebenen der inneren und äußeren Wirklichkeit

 

Was bedeutet ritam bhara pragya?

 

ritam bhara pragya“ ist eine Begriffskombination aus dem Sanskrit. In der altindischen Shankya-Philosophie wird mit dieser Wortschöpfung jene Ebene der universellen Intelligenz definiert, die immer die Wahrheit offenbart. In diesem Sinne ist die ritam-Ebene ein Werkzeug zu Wahrheitsfindung.

 

"Der gesunde Verstand hinterfragt  seine eigenen Annahmen und Schlussfolgerungen.”

~ dem I Ching zugeschrieben ~

 

Welche Art von Wahrheit?

 

Die `objektive´ Wahrheit, die den Tatsachen der Wirklichkeit entspricht und nicht von subjektiven Wahrnehmungen (Ansichten, Konzepten,  Wunschvorstellungen, Hoffnungen, Erwartungen und Interpretationen) verzerrt und entstellt ist.

 

 „Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen.“

-Friedrich Nietzsche-

 

Ist nicht die subjektive Wahrheit auch eine Wahrheit?

 

Die subjektive Wahrheit, die ein Mensch durch seine individuelle Meinung (Auffassung, Gesichtspunkt, Standpunkt, Ansicht, Vorstellung) und als Folge seiner subjektiven Wahrnehmung (Einschätzung, Bewertung, Beurteilung) zum Ausdruck bringt, ist zunächst einmal seine ganz private Wahrheit, die genauso richtig wie falsch sein kann.

 

„Es gibt die Wirklichkeit, ihr Narren, und daran ist nicht zu rütteln.

Wahrheiten aber, das heißt in Worten ausgedrückte Meinungen über die Wirklichkeit,

gibt es unzählige und eine jede ist ebenso richtig wie sie falsch ist.“

-Herman Hesse-

 

Realität (also objektive Wahrheit) ist das, was auch dann nicht verschwindet, wenn man diese Wahrheit nicht zur Kenntnis nehmen möchte oder an ihrer Existenz grundsätzlich zweifelt?

 

Das Problem ist nicht so sehr, ob jemand die Realität für wirklich hält oder eine Aussage für wahr oder für nicht wahr hält. Das eigentliche Problem besteht darin, dass zu viele Menschen ihre subjektiven Überzeugungen nicht hinterfragen wollen und an ihren Glaubensüberzeugungen als absolute Gewissheiten festhalten. 

 

“Selten findet man Menschen, die den Willen aufbringen,

eine realistische und ehrliche Bestandaufnahme ihrer eigenen Situation durchzuführen.

Vielmehr scheint ein universelles Bedürfnis vorzuliegen,

sich mit einfachen Antworten und geliehenen Wahrheiten zu begnügen

Nichts scheint die Menschen mehr zu schmerzen

als sich ernsthaft und gewissenhaft um die Wahrheit zu bemühen."

-         -Martin Luther King Jr., "Stärke der Liebe", 1963-

 

Wie kann der Einzelne herausfinden, inwieweit sich seine subjektiven Überzeugungen in Übereinstimmung mit der Wahrheit befinden?

 

Indem er via ritam überprüft, inwieweit seine eigenen Überzeugungen und Schlussfolgerungen sich in Übereinstimmung mit der objektiven Wahrheit befinden und wie weit sie von der objektiven Wahrheit abweichen. 

 

“Ich werde Vermutungen nicht mit Gewissheiten vermischen.“

-Isaac Newton-

 

Der  Nutzen der ritam-Ebene besteht also darin, die objektive Wahrheit in Erfahrung zu bringen?

 

Wenn ich völlig eigen- und selbstständig in Erfahrung bringen kann, wie es um die Dinge wirklich bestellt ist - also zum Beispiel, ob überhaupt und inwieweit sich die Aussagen in der Bibel und im Koran in Übereinstimmung mit der Wahrheit befinden, kann ich mein Bewusstsein von dem Dilemma befreien, mangels besseren Wissens an falschen Annahmen, bloßen Glaubensüberzeugungen und falschen Schlussfolgerungen festhalten zu müssen.

 

„Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten,

sondern, was schlimmer ist, zu gewohnheitsmäßigen Annahmen.“

-Oliver Hassenkamp-

 

Worin sehen sie die  Gründe, die Wahrheit nicht wissen zu wollen bzw. an  Unwahrheiten und unhaltbaren Zuständen festhalten zu wollen?

 

In der Psychologie spricht man vom Sekundären Krankheits-, bzw. Vorteilsgewinn, den man aus einer Defizit-Situation zieht. In diesem Falle wird man solange an seiner Unwissenheit festhalten, solange man noch von dieser Unwissenheit auf irgendeine Weise profitiert.

 

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.

Unmündigkeit ist das Unvermögen,

sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit,

wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes,

sondern der Entschließung und des Mutes liegt.“

-Immanuel Kant-

 

In diesem Sinne stößt man als Therapeut auf Menschen, die sich durch Therapie-Resistenz auszeichnen, die also eine Erweiterung und Verbesserung ihres Wissenstandes bewusst und unbewusst sabotieren, weil sie Angst vor der Erkenntnis ihrer Situation haben, die die Wahrheit erzeugen würde.

 

„Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge.“
-Thomas Mann-

 

Sie können den Vorteil, den die Wahrheit ihnen verschaffen würde, nicht sehen?

 

Die Erkenntnis der Wahrheit erzeugt subjektive Gefühle (Intuition, Ahnung, Zweifel, Hoffnung), subjektive Überzeugungen (Vermutung, Annahme, Schlussfolgerung) und subjektive Wahrnehmungen (Beobachtung, Empfindung, Sinneseindruck), die sich in Übereinstimmung mit der objektiven Wahrheit befinden. Darüber hinaus kultiviert die Wahrheit Realitätsbewusstsein und damit ethische und moralische Handlungsfähigkeit.

 

 „Wenn die Wahrheit erkannt ist, fällt das Falsche weg.
Es ist keine besondere Anstrengung nötig, um es loszulassen.“
-Nisargadatta Maharaj-

 

Können an Hand eines konkreten Beispiels erläutern, was Sie unter Überprüfung des Wahrheitsgehalts einer Information oder einer Situation verstehen?

 

Vor knapp zwei Jahren konnte man in den Zeitungen lesen, dass die reichste Frau Deutschlands (S. K. - Quandt-Erbin sowie BMW- und Altana-Großaktionärin) - sich mit einem smarten Unternehmer eingelassen hatte, der sich schließlich als Krimineller entpuppte. Nachdem der Mann sie um einige Millionen Euro erleichtert hatte, versuchte er zusätzlich noch, die verheiratete Milliardärin mit kompromittierenden Fotos zu erpressen. Hätte sich die Milliardärin der ritam-Ebene bedient, um die Lauterkeit und Integrität dieses Mannes zu überprüfen, hätte sie bereits vor dem ersten Rendezvous erkannt, dass er von  Anfang an die Abicht hatte, sie zu betrügen und Geld von ihr zu erpressen. Dasselbe trifft auf die Nachfolger diverser Gurus zu. All diese Schüler könnten überprüfen, ob es sich bei ihrem Lehrer um einen Scharlatan oder einen authentischen Lehrer handelt.

 

„Wer sich in einer Streitfrage auf die Autorität beruft,

gebraucht nicht die Vernunft, sondern eher das Gedächtnis.“
-Leonardo da Vinci, ital. Maler, Bildhauer u. Erfinder, 1452-1519-

 

Mit Hilfe der ritam-Ebene lassen sich sowohl falsche Gefühle, falsche Annahmen und falsche Überzeugungen als auch falsche Aussagen, Angebote und Versprechungen als Täuschungen und Illusionen entlarven?

 

In privaten Beziehungen kann man herausfinden, ob der Partner  (Freund, Freundin, Liebhaber) ein authentisches Interesse an einer Beziehung hat, ob der Diskussionspartner ein authentisches Interesse an einer ehrlichen Kommunikation hat und ob man dem Geschäftspartner vertrauen kann. Vor Wahlen kann man herausfinden, inwieweit man öffentlichen Personen (Politikern, Regierungen, Lobbyisten) und in spirituellen Fragen, inwieweit man spirituellen Autoritäten (Arzt, Heiler, Priester, Guru) trauen kann, also inwieweit sie authentisch, integer und kompetent sind.  Zudem lässt sich mit Hilfe der ritam-Intelligenz herausfinden, inwieweit es mit die Seriosität diverser Angebote (Aktien, Einladungen, Leistungen, Zusagen, Versprechungen) bestellt ist.

 

"Allein die Wahrheit kann den Menschen zur Freiheit der Wahl befähigen,

zur Freiheit, sich nach eigenem Willen zu ändern,

also sowohl auf wiederkehrende als auch neue Herausforderungen

mit einem völlig neuem Verhalten zu reagieren.

Solange man noch in der Lage ist, auf äußere oder innere Herausforderungen

frei und unabhängig reagieren zu können, ist man geistig gesund.

Es ist der Verlust der Freiheit zur eigenständigen Veränderung,

der den Beginn des neurotischen Prozesses kennzeichnet.“

-Ronald Laing-

 

Geht das nicht schon in Richtung Spionage und Bespitzelung?

 

Der ritam-Scan dient nicht dazu, irgendjemand zu entlarven oder zu entblößen. Wenn man  aber eine Person oder ein Angebot klarer, objektiver und realistischer einzuschätzen vermag, mindert man die Wahrscheinlichkeit, auf unlautere Verführungen hereinzufallen sowie Fehlentscheidungen zu treffen und seine kostbare Zeit mit nutzlosen spirituellen Unterhaltungs- und Beschäftigungsprogrammen zu vergeuden.

 

"Die sich durch Irrtümer durchkämpfend zur Wahrheit gelangen,

die sind die Weisen. Die im Irrtum verharren, sind die Narren."

-Rückert-

 

Die ritam-Ebene ermächtigt den Einzelnen, unabhängig von einer äußeren Instanz, die Diagnose eines Arztes, das Angebot einer Firma und die Propaganda einer Organisation jederzeit auf seinen faktischen Wahrheitsgehalt hin überprüfen zu können?

 

Allein die objektive Wahrheit und nicht irgendwelche Vermutungen, Erwartungen und Hoffnungen schenken die Freiheit, eine Person, eine Situation oder ein Angebot so sehen zu können, wie es de facto ist.

 

„Je weniger wir Trugbilder bewundern,

desto mehr vermögen wir die Wahrheit aufzunehmen.“
-Erasmus von Rotterdam-

 

Sie plädieren dafür, dass der Einzelne mit Hilfe der ritam-Ebene spirituelle Konzepte und religiöse Glaubensüberzeugungen auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft?

 

Wenn der Einzelne überprüfen kann, inwieweit sich ein Glaubenssystem, das er zu seiner subjektiven Wahrheit erkoren hat, in Übereinstimmung mit der objektiven Wirklichkeit befindet, fällt es ihm leichter, sich von Überzeugungen und vermeintlichen Gewissheiten zu verabschieden, die falsch sind und die ihm seine kostbare Lebenszeit stehlen.

 

„Wenn du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt,

 die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist.“

-Sir Arthur Conan Doyle-
 

Jeder Gläubige kann via ritam die tatsächliche Wirkung seiner religiösen Praxis bzw. seiner spirituellen Technik untersuchen? 

 

Wenn ich überprüfen kann, welchen faktischen Nutzen die Ausübung eines religiösen Rituals der einer spirituellen Technik auf meine Bewusstseinsentwicklung hat, dann kann ich meine Evolutionsgeschwindigkeit selbst bestimmen, indem ich meine Zeit und Energie nicht mehr in Praktiken und Übungen investiere, die meine Entwicklung behindern.  

 

„Werden Sie nicht zum Sklaven Ihrer eigenen Schlussfolgerungen.

Sie haben sich von ihrem eigenen Selbst abgespalten

und deshalb werden Sie von Gedanken und Konzepten bedrängt.

Die Konzepte, die Sie von sich selbst haben, erzeugen dementsprechende Umstände für Sie.

Die größte Herausforderung besteht darin, sich selbst anzuschauen -allein mit sich selbst zu sein.“

-Nisargadatta Maharaj-

 

Als Evolutions-Kompass bzw. Bewusstseins-TÜV ist die ritam-Ebene gerade für diejenigen unverzichtbar, die sich spirituell entwickeln möchten und wissen wollen, ob sie sich de facto weiterentwickeln oder in ihrer Entwicklung stagnieren?

 

Wer seine faktische Evolutionsgeschwindigkeit überprüfen sowie Evolutionsfallen identifizieren und beseitigen kann, erlangt nicht nur Kontrolle über seine Evolution, er entwickelt zusätzlich Realitätsbewusstsein. Wenn man seinen Glauben und sein spirituelles Weltbild auf seinen tatsächlichen Wahrheitsgehalt und seine religiösen und spirituellen Praktiken auf ihren tatsächlichen Nutzen überprüfen kann, gewinnt man die Entscheidungsfreiheit zurück, sich von Überzeugungen und Praktiken verabschieden zu können, die kostbare Lebensenergie und Lebenszeit stehlen.

 

“Die reife Persönlichkeit setzt sich mit den Gegebenheiten der tatsächlichen Wirklichkeit auseinander,

die unreife mit Konzepten und Vorstellungen über die Wirklichkeit.“

-Ronald Laing-

 

Welchen Nutzen hat die ritam-Ebene für einen selbst? Kann man damit eine Selbstdiagnose seiner seelischen, geistigen und körperlichen Gesundheit durchführen?

 

Der eigentliche Nutzen der ritam-Ebene liegt in der täglichen Bestandsaufnahme der tatsächlichen Befindlichkeit von Seele, Geist, Verstand, Gefühl, Körper und Wahrnehmung. Mit Hilfe der ritam-Ebene kann man direkt mit jedem einzelnen Intelligenzaspekt der eigenen Körperintelligenz kommunizieren und einen objektiven Zustandsbericht über seine faktische Befindlichkeit abrufen. Die ritam-Ebene garantiert eine akkurate und objektive Diagnose über die tatsächliche Verfassung der eigenen Gefühle sowie des Gesundheitszustandes von Organen.

 

„Wenn Du wissen willst, wie Dein Körper eigentlich funktioniert und was er wirklich benötigt

warum fragst Du dann Deinen Körper nicht einfach selbst?

Dein Körper ist der einzige, der Dir die richtige Antwort geben kann.“

-Charaka-

 

Kann man sich auch selbst therapieren?

 

Neben der Eruierung eines objektiven Befunds lehre ich, wie man seine Körperintelligenz beauftragen kann, Heilungsprozesse in Gang zu setzen, um das Gleichgewicht auf der seelischen, emotionalen oder körperlichen Ebene wieder herzustellen.

 

„Ein krankheitsfreier Zustand ist die höchste Quelle menschlicher Tugend.

Er ist die Quelle inneren und äußeren Wissens,

sowie die Quelle der Freiheit und der Erfüllung im Leben.“

-Charaka Samhita Sutrasthana-

 

Welcher Aspekt des menschlichen Bewusstseins hat Zugriff auf die ritam-Ebene oder anders gefragt, wo befindet sich die ritam-Ebene?

 

Die Shankya-Philosophie ordnet die grundlegende Intelligenzaspekte des menschlichen Bewusstseins unterschiedlichen Kategorien zu (Natur, Selbst, Intellekt, Ego, Geist, 5 Sinne der Wahrnehmung, 5 Sinne des Handelns, 5 feinstoffliche Elemente, 5 grobstoffliche Elemente). Traditionell wird die ritam-Ebene dem „gefestigten Intellekt“ zugeordnet, der nicht mehr durch subjektive Sinnes-Wahrnehmungen, Gedanken und Gefühle getäuscht und verwirrt werden kann. 

 

„Durch andauernde Täuschung wird die Wahrnehmung,

das Gedächtnis und die Differenzierungsfähigkeit des Intellekts zerstört.

Wessen Intellekt zerstört wurde, der ist dem Untergang geweiht.“

-Bhagavad Gita-II, 63-

 

Sie stimmen nicht mit der traditionellen Definition der ritam-Ebene überein?

 

Das Problem ist, dass sich die ritam-Ebene in spirituellen Kreisen als Projektionsfläche unrealistischer Wunschvorstellungen etabliert hat. Unter anderem glaubt man, dass die ritam-Ebene jene Bewusstseins-Plattform sei, von der sich Wünsche und übernatürliche Fähigkeiten im Sinne der Yoga-Sutras des Patanjali manifestieren lassen.  Dass dies nicht der Fall ist, sieht man an jenen spirituellen Gruppierungen, die seit Jahrzehnten Techniken und Praktiken im Zusammenhang mit den Yoga-Sutren des Patanjali erfolglos ausüben.

 

„Die Definition von Wahnsinn ist: immer wieder dasselbe zu wiederholen

und gleichzeitig neue Ergebnisse zu erwarten.“

-Benjamin Franklin-

 

Worauf führen sie den Umstand zurück, an einer Sache festzuhalten, obwohl sich kein Erfolg trotz wiederholter Übung einstellt?

 

Weil die routinemäßige Ausübung dieser Praktiken nicht einen selbstermächtigenden Bewusstwerdungs-Prozess in Gang setzen sondern das Bewusstsein in einen Trancezustand halten, der durch Stagnation und eine Warteschleifen-Symptomatik der individuellen Bewusstseinsentwicklung gekennzeichnet ist. Deshalb muss man im Kontext mit all dem, was man heute unter dem Begriff ritam und siddhis versteht, von einem grundlegenden pragya aparadh sprechen.

 

„Der gesunde und lebendige Geist rebelliert gegen Stagnation,

der kranke und tote Geist hält an der Stagnation fest.“

-Sir Arthur Conan Doyle-

 

Worin liegt der Denkfehler?

 

Die ritam-Ebene ist weder Bestandteil irgendeines Aspekts des menschlichen Bewusstseins (Intellekt, Intuition, Gefühle, Unterbewusstsein) noch kann diese Intelligenzebene irgendwann - auch nicht nach jahrzehntelanger Praxis - die Funktion einer Manifestationsplattform für persönliche Wünsche oder übernatürliche Fähigkeiten (siddhis) übernehmen.

 

»Der Durchschnittsmensch wartet immer darauf, dass etwas geschieht,

anstatt sich selbst an die Arbeit zu machen, damit etwas geschieht.«
-Alan Alexander Milne-

 

Wenn sich die ritam-Ebene nicht im Bereich des menschlichen Bewusstseins befindet, wo befindet sie sich dann?

 

Auf dieselbe Weise, wie sich der Flugloste außerhalb des Flugzeugs im Kontrollturm (Area Control Center) befindet, befindet sich die ritam-Ebene nicht im individuellen Bewusstseinsterritorium. Um die Richtungs- und Steuerungsimpulse des Fluglosten nutzen zu können, muss der Pilot (Selbst) des Flugzeugs (Körper) zuerst eine Verbindung zum Kontrollturm (ritam-Ebene) herstellen.

 

Die ritam-Ebene hat also nichts mit erweiterter Intuition oder unbewussten Eingebungen, Inspirationen und Offenbarungen zu tun?

 

Das ist eine Frage, was man unter Intuition, Vision, Hellsichtigkeit, Instinkt und unbewussten Einsichten versteht. So könnte z. B. eine Offenbarung durchaus eine Eingabe direkt aus der ritam-Ebene sein.  Doch die Ungewissheit, woher denn eine intuitive Eingabe kommt und ob es sich bei einer spirituellen Erfahrung tatsächlich um eine authentische Offenbarung handelt oder nur um eine Halluzination, Wunschvorstellung oder Fremdbestimmung, lässt sich mit Hilfe der ritam-Ebene eindeutig klären.

 

„Die Vorbedingung für alles wirkliche Wissen ist ein präzises Unterscheidungsvermögen

 für die Grenze zwischen dem, was man wirklich weiß, und dem, was man bloß meint, zu wissen.“
-Konfuzius-

 

Die ritam-Ebene sollte man also nicht mit erweiterter Intuition oder gar Hellsichtigkeit verwechseln?

 

Verbesserte Intuition, verfeinerte Wahrnehmung und Hellsichtigkeit sind das Ergebnis einer langen authentischen und objektiven Auseinandersetzung mit allen Phänomenen der inneren und äußeren Wirklichkeit. Mit Hilfe der ritam-Ebene kann man den Grad seiner Wahrnehmung, Intuition und Hellsichtigkeit bestimmen und den Prozess der Verfeinerung seiner Wahrnehmung eigenständig überwachen.

 

 „Lasst uns an dem Problem weiterarbeiten,

es wird nur noch schlimmer, wenn wir weiter raten.“

-Jim Lovell, Kommandant von Apollo 13-

 

Sind die subjektiven Instanzen des menschlichen Bewusstseins in der Lage, objektive Wahrheiten zu generieren?

 

Das menschliche Bewusstsein kann sich mit Hilfe seiner Instrumente (Verstand, Intuition, Wahrnehmung) der objektiven Wahrheit bis zu einem gewissen Grade annähern. Doch letztlich bleiben Einsichten und Erkenntnisse, die von inneren Instanzen des menschlichen Bewusstseins stammen, immer systemimmanente Wahrheiten.

 

„Wir können nicht beobachten, ohne das zu beobachtende Phänomen zu stören,

und die Quanteneffekte, die sich am Beobachtungsmittel auswirken,

führen von selbst zu einer Unbestimmtheit in dem zu beobachtenden Phänomen.“
-Werner Heisenberg, Der Teil und das Ganze-

 

In diesem Sinne kann eine Bewusstseinsebene - die den Anspruch erhebt,  ritam-Wahrheiten zu vermitteln - nur dann `objektive´ Befunde über Phänomene der inneren und äußeren Wirklichkeit liefern, wenn sie wie der Fluglotse im Tower den gesamten Luftraum überwachen kann und nicht wie der Pilot ausschließlich dem begrenzten Wahrnehmungsvermögens seiner „subjektiven“ Instrumente ausgeliefert ist.

 

„Die Unschärferelation ist nicht die Folge von Unzulänglichkeiten

eines entsprechenden Messvorgangs,  sondern prinzipieller Natur der Wirklichkeit.“

-Werner Heisenberg-

 

Das Kennzeichen ritam-gewonnener Einsichten ist, dass sie systemimmanente Überzeugungen geschlossener Systeme in Frage stellen können?

 

Systemimmanente Einsichten sind Selbsttäuschungen, weil sie aus sich selbst heraus den innovativen Erfahrungs- und Erkenntnisprozess nicht so  anzukurbeln vermögen, dass sich das Bewusstsein neuen Einsichten öffnen kann. Darin liegt der entscheidende Unterschied zwischen rein subjektiven und ritam-gewonnenen Einsichten. Ritam-gewonnene Einsichten unterlaufen prinzipiell jede Art von Selbsttäuschung, sei sie von innen oder von außen generiert.

 

 „Warum unterwerfe ich mich freiwillig meiner eigenen Zensur,

die ich in meinem Denken, Fühlen und Wollen

durch meine eigenen Überzeugungen,

Glaubenshaltungen und Erwartungshaltungen selbst errichtet habe?

-Aristoteles-

 

Wenn die ritam-Ebene nicht Bestandteil meines subjektiven Universums ist, wie stelle ich denn dann eine Verbindung zur ritam-Ebene her?

 

Indem ich lerne, eine multidimensionale energetische Kommunikationsbrücke zwischen meinem bewussten Geist und der ritam-Ebene herzustellen.

 

Der gefestigte Intellekt ist sowohl das Ergebnis einer ständigen Kommunikation mit der ritam-Ebene als auch einer ständigen authentischen Auseinandersetzung mit den ritam-gewonnenen Einsichten und nicht ein bereits a priori vorhandener Intelligenzaspekt?

 

Deshalb kann der spirituelle Aspirant, der sich der ritam-Ebene bedient, sich nicht mehr in sein ideologisches Schneckenhaus zurückziehen und seine Glaubensüberzeugungen mit irrationalen Verteidigungsstrategien rechtfertigen. Vielmehr wird er durch die Ergebnisse seiner eigenständig durchgeführten ritam-Untersuchungen dazu inspiriert, seine Ansichten und Überzeugungen zu hinterfragen und sie auf die objektive Wahrheit abzustimmen

 

"Ein Leben, das sich der ehrlichen Bestandsaufnahme

seiner wahren Befindlichkeit entzieht, ist es nicht wert, gelebt zu werden."

-Platon-

 

Haben diejenigen, die gemein als Erleuchtete bezeichnet werden, automatisch Zugang zur ritam-Ebene?

 

Das Paradigma, dass Erleuchtete automatisch Zugriff auf die ritam-Ebene haben, ist ein Ammenmärchen. Egal, welche Bewusstseinsreife ein Adept erreicht hat, wenn er integer, authentisch und wahrhaftig ist, wird er seine Bewusstseinsreife mittels der ritam-Ebene einer stetigen Überprüfung unterziehen.

 

„Wenn es Dir gelingt, über Dich selbst Gericht zu sitzen,

dann bist Du ein wirklicher Weiser.“

-Antoine de Saint-Exupéry-

 

Der authentische und integre Lehrer überprüft also regelmäßig, ob das, was er denkt, fühlt und anstrebt - also ob das, was er lehrt und propagiert, sich in Übereinstimmung mit der Wahrheit befindet und ob er überhaupt die Legitimation besitzt, spirituelles Wissen lehren zu dürfen?

 

Insofern kann ich jedem spirituellen Studenten nur empfehlen, via ritam all diejenigen auf ihren Erleuchtungsgrad, ihre Integrität und ihre wahren Intentionen hin zu überprüfen, die entweder von sich behaupten, erleuchtet zu sein oder die gemeinhin als Erleuchtete oder Avatare bezeichnet werden. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

 

"Grundsätzlich empfehle ich buddhistischen Praktikern,

nicht jede Handlung und Entscheidung ihres spirituellen Lehrers

als göttlich und nobel anzusehen. 
In allen buddhistischen Lehren gibt es klar definierte Vorgaben

und einen eindeutigen Verhaltenskodex,

an den sich ein  spirituellen Mentor halten muss.

Wenn man als spiritueller Lehrer falsche Handlungen begeht

und sich in nicht angemessener Weise verhält,

ist der Student oder Schüler berechtigt,

dieses Verhalten zu hinterfragen und zu kritisieren.“

-Dalai Lama-

 

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um mit der ritam-Ebene kommunizieren zu können? 

 

Während des Einführungsabends vor dem Seminar zeige ich, wie man eine energetische Kommunikations-Brücke zur ritam-Ebene herstellt. Ich habe die ritam-Kommunikationstechnik in den letzten Jahren im Rahmen meiner eigenen Bewusstseinsentwicklung durch zahlreiche Optimierungsprozesse verfeinert. Im Prinzip kann jeder diese Kommunikationstechnik erlernen und sofort beginnen, mit allen  internen oder externen Intelligenzaspekten des inneren oder äußeren Universums zu kommunizieren. Der Gewinn der ritam-Technik besteht darin, dass sie dem  Einzelnen Selbstgenügsamkeit, Unabhängigkeit und Eigenständigkeit in allen Fragen und bei allen Problemen der seelischen, spirituellen, emotionellen, geistigen oder körperlichen Entwicklung schenkt.

 

„Um herauszufinden, was wahr ist, müssen sie gegen die etablierte Ordnung aufstehen.

Sie werden aber nur dann aufstehen gegen ein System,

dass ihr Denken, Fühlen und Wollen in einem rigiden Weltbild

mit falschen Bedürfnissen gefangen hält, wenn sie unzufrieden sind.

Es ist sehr wichtig, ganz und gar unzufrieden zu sein,

denn eine solche echte Unzufriedenheit ist der Beginn der Initiative, die schöpferisch wird, wenn sie weiter reift.

Man muss diese totale Unzufriedenheit haben -  aber zugleich voller Freude sein, ohne sich zu beschweren.

Verstehen Sie?

Die meisten unzufriedenen Menschen sind entsetzliche Langeweiler;

sie beschweren sich ständig darüber, dass dieses und jenes nicht recht ist,

oder sie wünschen, dass sie in einer besseren Stellung wären,

oder sie wollten, dass die Umstände andere wären,

weil ihre Unzufriedenheit sehr oberflächlich ist.

Und jene, die überhaupt nicht unzufrieden sind, sind schon tot.

Denn wenn sie auf authentische Weise mit allem unzufrieden sind –

mit ihren Vorurteilen, mit ihrem Glauben, mit ihren Ängsten –

und kein Resultat anstreben, dann bringt gerade diese

Unzufriedenheit ihre Gedanken zu voller Schärfe,

nicht für irgendein besonders Objekt oder eine bestimmte Richtung,

sondern ihr gesamter Denkvorgang wird sehr einfach, direkt und klar.

Wenn wir nicht mehr annehmen oder befolgen,

sondern in Frage stellen, ernsthaft untersuchen, wirklich in die Tiefe gehen,

dann gibt es eine Einsicht, aus der Kreativität und Freude kommen.“

-Jiddu Krishnamurti-

 

 ____________________________________________________________________________________________________

 

copyright-srilalita-2011- www.srilalita.de

 

Nach oben