P A R A   C H I R A N J E E V I
V E D I C J U S T I C E L E A G U E
 
"Unser ultimativer Fehler besteht in der Verweigerung,
dem Bösen nicht ins Gesicht sehen zu wollen.“
-Rollo May-

 
"Das Böse zu ignorieren bedeutet, ein Komplize des Bösen zu werden“
-Martin Luther King-

M E I S T E R SCHAFT  über  die  M A T E R I E

      

»Was die Materie angeht, lagen wir alle falsch.
Was wir Materie nannten ist Energie,
dessen Schwingung so gesenkt wurde,
dass sie für die Sinne wahrnehmbar wird.
Es gibt keine Materie.«
-Albert Einstein-

WOCHENEND-SEMINAR * 1-2, Februar, 2020

 

ÖSTERREICH - ENNSTAL - MITTERBERG - ZIRTING

  

Gibt es MATERIE?

 
"Es gibt keine Materie, sondern nur ein Gewebe von Energien,
dem durch intelligenten Geist Form gegeben wurde.
Dieser Geist ist Urgrund aller Materie."
-Max Plank-
 
"Meine Herren, als Physiker, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft,
der Erforschung der Materie widmete, bin ich sicher von dem Verdacht frei,
für einen Schwarmgeist gehalten zu werden.
Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich.
Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt
und sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält.
Da es im ganzen Weltallaber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt –
es ist der Menschheit nicht gelungen,das heiß ersehnte Perpetuum mobile zu erfinden –
so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten intelligenten Geist annehmen.

PARAMATMAN als URGRUND aller MATERIE

 
Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie
ist das Reale, Wahre, Wirkliche, denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht,
sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre! Da es aber Geist an sich ebenfalls
nicht geben kann, sondern jeder Geist einem Wesen zugehört, müssen wir zwingend Geistwesen annehmen.
Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selber sein können,
sondern geschaffen werden müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu benennen,
wie ihn alle Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben: Gott!
Damit kommt der Physiker, der sich mit der Materie zu befassen hat,
vom Reiche des Stoffes in das Reich des Geistes. Und damit ist unsere Aufgabe zu Ende,
und wir müssen unser Forschen weitergeben in die Hände der Philosophie.
Welche spirituellen Erkenntnisse können wir aus diesen physikalischen Schlussfolgerungen ziehen?
Nun, die im Alltag scheinbar so feste Materie entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als ganz und gar nicht fest.
Im Gegenteil, sie verflüchtigt sich zu immer ungreifbareren Bestandteilen.
In letzter physikalischer Konsequenz ist Materie nur eine Form verdünnte Energie,
wie es Einstein in seiner berühmten Formel E=mc² ausdrückte.
Das Feste an ihr ist offensichtlich eine Täuschung.
Die Sichtweise der Physik steht also in diametralem Widerspruch zu unserer Alltagswahrnehmung.
Hier kann die Physik für den spirituellen Menschen besonders hilfreich sein:
Sie befreit seinen Geist aus dem Gefängnis der materiellen Illusion.
Sie ruft uns wieder in Erinnerung, dass wir Geist sind und nicht Materie.
Durch diese veränderte Sichtweise wird der Blick auf die wahre Realität,
die hinter der scheinbaren Realität verborgen liegt, wieder frei.
Versuchen Sie einmal, ihre Umwelt aus diesem Blickwinkel zu sehen.
Er ist real und kommt der Wahrheit sehr viel näher als das gewohnte materialistische Weltbild.
Wenn Sie sich aus der Illusion befreien, sehen Sie das Leben mit anderen Augen.
Es wird leichter und befreiter. Der Zwang des Materiellen nimmt ab und
Ihr Geist kann wieder aufblühen, denn er unterliegt nicht den Gesetzen der Materie.
Er ist ewig, zeitlos und frei, wenn Sie ihn nicht in falschen Vorstellungen einkerkern.“

BEFREIUNG von der ILLUSION der MATERIE

Materie besteht zu 99,9% aus Nichts. Aus dem Physikunterricht kennen wir das Atom. Dieses besteht wiederum aus dem Atomkern und aus der Elektronenhülle. Unterteilt man diese weiter, so kommt man auf die Ebene der aktuell als kleinste Teilchen bezeichneten Quanten und Photonen.

 

Die Quantenphysik besagt, dass alle Materie, die es gibt, zu 99,99999 Prozent aus NICHTS besteht. Der verbleibende Rest ist auch nur alle 10-9 (10 hoch minus 9) bis 10-23 Sekunden (10 hoch minus 23) vorhanden. Um es auf den Punkt zu bringen: Materie ist fast NICHTS und fast nie da.

 
"Ab dem Tag, an dem die Wissenschaft beginnt, nicht-physikalische Phänomene zu analysieren,
werden in einem Jahrzehnt mehr Fortschritte gemacht werden
als in all den Jahrhunderten seit deren Bestehen.“
-Nikola Tesla-

 

"Wenn du die Geheimnisse des Universums finden willst,
denke in Begriffen wie Energie, Frequenz und Schwingung."
-Nikola Tesla-

Dies ist auch der Grund, warum sich Quantenphysiker nicht mit der Materie bzw. den festen Stoffen, sondern mit Energie, Information und Schwingung beschäftigen.

 
"Statt uns vorzustellen, die Natur bestünde aus unveränderlichen Atomen,
aus Materieteilchen, die ewig fortdauern, haben wir jetzt die Vorstellung,
dass Atome komplexe Aktivitätsstrukturen seien.
Wir sehen die Materie mehr als einen Prozess, denn als einen Gegenstand.
Wie es der Wissenschaftsphilosoph Sir Karl Popper ausgedrückt hat,
hat sich der Materialismus durch die moderne Physik selbst überwunden.
Die Materie ist nicht mehr das grundlegende Erklärungsprinzip,
sondern wird selbst in Begriffen grundlegender Prinzipien erklärt,
nämlich durch Felder und Energie.“
-Matthew Fox / Rupert Sheldrake-

Wenn unser physikalischer Körper aus nichts anderem besteht als aus verdichteter Energie, Frequenz und Schwingung, werden wir in diesem Seminar mit speziell ausgewählten para-shaktis in die `Materie´ eindringen, um ihre Energie-Struktur in Richtung Gesundheit, Nachhaltigkeit, Harmonie und Unsterblichkeit zu verändern.

 
"Gemäß der String-Theorie beinhaltet der Raum, der bisher als leeres Vakuum galt,
in Wirklichkeit einen turbulenten Ozean aus vibrierenden Saiten von expliziten Frequenzen,
der für die Erschaffung der 4 Dimensionen verantwortlich zeichnet,
- die wir als Höhe, Breite, Tiefe und Zeit kennen“
-Roy H. Williams-

Nach den Vorstellungen der Physiker sind Strings extrem winzig. Sie haben Abmessungen von etwa 10-33 (ein millionstel milliardstel milliardstel milliardstel) Zentimeter. Damit liegen sie in der Größenordnung der sogenannten Planck-Länge. Dies ist die kleinste im Universum mögliche Ausdehnung. In diesen 11 Raum-Zeit-Dimensionen gelten die sogenannten Strings als fundamentale Bausteine des Universums.

 
"Alle Elementarteilchen sind aus derselben Substanz, aus demselben Stoff gemacht,
den wir nun Energie oder universelle Materie nennen können;
sie sind nur verschiedene Formen, in denen Materie erscheint.“
-Werner Heisenberg-
 
Die grundlegende Aussage der
ALLGEMEINEN RELATIVITÄTSTHEORIE (ART)

Die Wirkung, die wir als Schwerkraft wahrnehmen, ist nicht eine Eigenschaft der Materie, sondern der Effekt einer Krümmung des Raum-Zeit-Gefüges, die durch die Masse eines Körpers erzeugt wird, der durch seine Gegenwart einen bestimmten Bereich des Raum-Zeit-Gefüges besetzt und an dieser Stelle die Struktur des Raum-Zeit-Gefüges deformiert. 

Tatsächlich ist Gravitation eine Verformung (Krümmung) der `Raumzeit´, die durch Masse hervorgerufen wird. Die Masse eines Körpers, so Einstein "verbeult" gleichsam das Raum-Zeit-Gefüge und erzeugt quasi eine Art `Delle´. Wenn Körper in einem Gravitationsfeld nach `unten´ fallen dann nicht wegen der Schwerkraft, sondern wegen einem Gefälle, das durch eine Verformung im Raum-Zeit-Gefüge entsteht.

Ein Beispiel ist auch die Bewegung eines Himmelskörpers um einen anderen, etwa des Mondes um die Erde. Nach der ART hält nicht eine veremeintliche Anziehungskraft der Erde den Mond auf seiner Bahn, sondern die deformierte Geometrie des Raumes selbst.

 
Die sich fortbewegende WELLEN-ENERGIE des LICHTS
unterliegt ebenfalls diesem Phänomen

Einstein postulierte, dass die ART für alle anderen physikalischen Phänomene, und zwar ausnahmslos für die Ausbreitung von Licht und jeder anderen Strahlung, wie die geometrische Form und Ausbreitung elektromagnetischer Felder, als auch für die Bewegungen geladener Teilchen in Feldern zutrifft. Die klassische newtonsche Physik ging davon aus, dass Licht den Raum auf gerade Bahn durchquert. Einstein wies nach, dass auch die wellenförmige Ausbreitung des Lichts durch die Masse eines Körpers abgelenkt wird, dass der Lichtstrahl durch den Raum, den er durchquert, ebenfalls gekrümmt oder vollständig verschluckt wird, wenn die Masse einer Sonne in seinem Wege liegt.

In der ART hingegen ist Gravitation eine Eigenschaft des Raumes: Wenn das Raum-Zeit-Gefüge durch eine Masse gekrümmt wird, muss auch das Licht dieser Krümmung folgen. Demnach wird Licht in der Nähe großer Massen abgelenkt, der Lichtstrahl durch den Raum, den er durchquert, ebenfalls von seiner geraden Bahn abgedrängt.

 
"In einer relativistischen Theorie ist es notwendig, die Vorstellung vollständig fallen zu lassen,
die Welt setze sich aus grundlegenden Objekten oder Bausteinen zusammen.
Es gilt vielmehr, die Welt als ein universelles Fließen von Ereignissen, Wechselwirkungen und Prozessen anzusehen.“
-David Bohm-

Warum kann BEWUSSTSEIN MATERIE verändern?

 
"Ich betrachte Bewusstsein als grundlegend.
Ich betrachte Materie als Derivat des Bewusstseins."
-Max Planck, Begründer der Quantentheorie-

Das individuelle Bewusstsein kann Materie formen. Eine zentrale Aussage der Quantenphysik sagt aus, dass der Beobachter durch seine Beobachtung und Wahrnehmung Einfluss auf die Materie nimmt.

 
"Ab dem Tag, an dem die Wissenschaft beginnt,
nicht-physikalische Phänomene zu analysieren,
werden in einem Jahrzehnt mehr Fortschritte gemacht werden
als in all den Jahrhunderten seit deren Bestehen.“
-Nikola Tesla-

Atome sind beispielsweise zu 99,9999999% masse-leerer Raum, welcher wiederum mit Energie und Informationen (Möglichkeiten) ausgefüllt ist. Diese nahezu unendlichen Möglichkeiten können mittels unseres Bewusstseins in die Wirklichkeit geschaltet werden.

 
"Alle Materie entspringt und existiert nur durch eine Kraft.
Wir müssen annehmen, dass hinter dieser Kraft, ein bewusster, intelligenter Geist steht.
Dieser Geist ist die Matrix aller Materie.“
-Max Planck, Vater der Quantenmechanik-

     

 
"Die 8 Stoffe
Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther (Raum-akasha),
Geist (manas), Intellekt (buddhi)
und Ich-Bewusstsein (ahamkara) bilden zusammen die materielle Energie (prakriti)."
-Bhagavad-Gita, 7.4

PARA-RESET und KLÄRUNG der ENERGIE-HIERARCHIE

Ein paramatman-Reset ist ein Vorgang, durch den Energiesystem in einen definierten Anfangszustand gebracht wird. Dies ist immer dann erforderlich, wenn das System nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert und auf die üblichen Eingaben nicht mehr reagiert.  

 
"Du bestehst aus Zellen,welche aus Atomen bestehen,
 welche wiederum aus subatomaren Partikeln bestehen.
Was sind subatomare Partikel: Energie!“
-Jack Canfield-
 
AUFHEBUNG der SABOTAGE
systemimmanent operierender NATURKONSTANTEN

Da sich bis dato die physikalischen Werte von Naturkonstanten weder beeinflussen noch verändern ließen, ging man davon aus, dass sich sowohl die sichtbare Realität als auch die zugrunde liegende physikalische Wirklichkeit weder räumlich noch zeitlich verändern lässt. Als fundamentale Naturkonstanten werden die Konstanten bezeichnet, die sich auf allgemeine Eigenschaften von Raum, Zeit und physikalischen Vorgängen beziehen, die für jede Art Teilchen und Wechselwirkung gleichermaßen gelten. Einige der 3 fundamentalen Naturkonstanten sind die Lichtgeschwindigkeit c, das Planck’sche Wirkungsquantum h und die Gravitationskonstante G.

 
"Fundamental sind diese Naturkonstanten, weil sie im Rahmen der betreffenden Theorie
nicht durch weitere Naturgesetze hergeleitet werden können.
Umgekehrt sind jedoch alle anderen Phänomene und kosmische Prozesse
mithilfe der Naturkonstanten ableitbar.“
-John Archibald Wheeler-

Schon Maharishi Patanjali, der Begründer der Yoga-Philosophie, beschreibt in seinen Yoga-Sutren Verfahrensweisen (para-siddhis), mit dessen Hilfe sich sowohl die reale Erfahrung von Raum und Zeit als auch die objektiv physikalische Realität nach eigenen Vorstellungen und Wünschen verändern lässt, unabhängig davon, ob ein bestimmter Realitätszustand durch physikalische Naturkonstanten (prakriti-triguna) bestimmt wird.

 

 
"Wenn die Aufmerksamkeit des Beobachters (samadhi) durch
den Prozess von dyan und dharana auf den paramatman ausgerichtet (samyama) wird,
wird die Seele (para-jiva) in den ekstatischen Strudel des para-kaivalya-Prozesses gezogen.
Wenn die Seele in den paramatman eintaucht, wird das Bewusstsein
in einen Zustand jenseits des Wach-, Schlaf- und Traumbewusstsein gezogen
und der Körper beginnt durch den immateriellen Atem (para-prana-ojas)
den Nektar der Unsterblichkeit (para-amrita-shakti) zu trinken,
der seine körperliche Existenz aus den Klauen des Todes befreit.“
-Vigyan Bhairav Tantra-
 
BEFREIUNG aus den 13 materiellen KABINETTEN
der MAYA-SAMSARA-MATRIX
 
"Wenn Du nicht merkst, dass Du in einem Gefängnis sitzt,
wirst Du keine Anstalten machen, aus diesem entkommen zu wollen."
-Gurdjieff-

 
"Wir befinden uns alle in einem Gefängnis.
Der einzige Unterschied besteht darin,
dass wir nicht eingeschlossen, sondern ausgeschlossen sind.“
-Fletcher Christian, Meuterei auf der Bounty-
 
BEFREIUNG aus dem LABYRINTH
der SPIRITUELLEN MATRIX
 
"Das spirituelle Denken schafft sich die äußere Form und denkt, dass diese Form,
dieses Bild, dieser Prototyp von Erleuchtung nicht materiell sei.
Doch diese Form ist das Produkt des Denkens, also ist es immer noch materiell.“
-Jiddu Krishnamurti-

 
"Es ist nicht nur psychologisch, sondern auch spirituell ein äußerst gefährliches Unterfangen,
ohne Vorbereitung und ohne Vorkenntnis
den schnellen Weg zu einem höheren Bewusstseinszustand ansteuern zu wollen.
Man kann sich in der spirituellen Welt
ebenso leicht verirren wie in der materiellen.“
-Harry R. Moody-

 
"Um spirituelles Wissen muss man sich ernsthaft bemühen.
Und das erfordert einen ernsthaften Einsatz.
Es ist weder zu Unterhaltung noch zur Betäubung gedacht."
-Omnec Onnec-

 
"Ich will keine Anhänger, und ich meine das wirklich so.
Sobald man jemandem nachfolgt, hört man auf, der Wahrheit zu folgen...
Seit 18 Jahren bereiten Sie sich auf dieses Ereignis,
auf das Erscheinen des Weltlehrers vor.
Achtzehn Jahre lang haben Sie organisiert und nach jemandem gesucht,
der Ihrem Herzen und Verstand neues Entzücken bringen soll
... der Sie befreien würde ...
Und jetzt schauen Sie doch mal, was eigentlich geschieht!
Denken Sie nach, prüfen Sie sich selbst und stellen Sie fest,
inwiefern dieser Glaube Sie verändert hat...
Sind Sie irgendwie freier, größer geworden, gefährlicher für jede Gesellschaft,
die sich auf Falschem und Unwesentlichem gründet?...
Sie sind alle abhängig geworden. Sie haben Ihre Spiritualität,
Ihr Glück, Ihre Erleuchtung von jemand anderem abhängig gemacht...
Sie sind es gewohnt, dass man Ihnen sagt, wie weit Sie fortgeschritten sind,
welchen spirituellen Status Sie haben. Wie kindisch!
Wer weiß das besser als Sie selbst, ob Sie unbestechlich sind oder nicht?...
Ich sehne mich nach Menschen, die versuchen mich zu verstehen,
die frei sein wollen, ... frei von der Furcht vor der Religion,
der Furcht vor der Befreiung, der Furcht vor Spiritualität,
der Furcht vor der Liebe, der Furcht vor dem Tod, der Furcht vor dem Leben...
Sie können neue Organisationen gründen und auf jemand anderen warten.
Damit will ich nichts zu tun haben, weder mit neuen Käfigen,
noch neuen Dekorationen für diese neuen Organisationen.
Ich bin einzig darauf bedacht,
dass Menschen absolut und bedingungslos frei werden können.”
-Jiddu-Krishnamurti-

 
"Man kann die gegenwärtige Situation nur ändern, wenn Hilfe von denen, die sie brauchen,
auch gewünscht und in Anspruch genommen wird.
Weder kann man jemand die Erfüllung seiner Wünsche aufzwingen
noch ihn vom Leiden befreien, geschweige denn ihn von seinem selbstzerstörerischen
oder kriminellen Verhalten bewahren, wenn er an seinem Leiden
und seinem fremdbestimmten Verhalten festhalten will
oder Leiden als seinen Weg gewählt hat,
die unvermeidlichen Lektionen des Lebens über Leiden zu lernen.“
-Chiranjeevi * Peter-

 
"Eine neue wissenschaftliche Erkenntnis triumphiert im Allgemeinen nicht dadurch,
dass sie ihre Gegner mit Fakten überzeugt und diese Fakten sie dazu bringt,
ihre überholten Ansichten aufzugeben, sondern dass ihre Gegner allmählich aussterben.
und die neuen Erkenntnisse von der nachwachsenden Generation als selbstverständlich aufgenommen werden"
-Max Planck-

 

„Eine neue wissenschaftliche Wahrheit triumphiert im Allgemeinen nicht dadurch, dass sie ihre Gegner mit Fakten überzeugt

und diese Fakten sie dazu bringt, ihre überholten Ansichten aufzugeben, sondern indem ihre Gegner allmählich aussterben

und die neuen Erkenntnisse von der neuen Generation als selbstverständlich aufgenommen werden.“

-Max Planck-

office@srilalita.de
0049-(0) 176-301-850-70
www.srilalita.de
www.pure-energetics.de

Nach oben